Strafen bei Regelverstössen

Schnelligkeit, Umsichtigkeit und Ausdauer sind Voraussetzungen für den erfolgreichen Feuerwehreinsatz. Wettbewerbe in der Feuerwehr sind hierfür ein geeignetes Mittel zur Vorbereitung. Die dafür formulierten Regeln sind einzuhalten, ansonsten werden folgende Strafenzeiten bzw. eine Disqualifikation ausgesprochen.

Regelverstoss Strafzeiten
Frühstart (Starten vor visuellem Signal) 2 Sekunden
Verlieren und liegen lassen von mitgeführten Ausrüstungsgegenständen Disqualifikation
Schlauchpaket befindet sich nicht in der dafür vorgesehenen Box auf dem Wettkampfturm 2 Sekunden
Schlauchrolle befindet sich nicht in der dafür vorgesehene Box auf dem Wettkampfturm 2 Sekunden
Schlauchpaket/Schlauchrolle fällt vom Wettkampfturm Disqualifikation
Nicht benutzen der Handläufe, wenn es erforderlich ist 2 Sekunden / Handlauf
Auslassen einer Treppenstufe beim Hinabsteigen des Wettkampfturmes 2 Sekunden / Stufe
Frühzeitiges Beenden der HSM 2 Sekunden / Feld
Hammer nicht auf der Ablage 2 Sekunden
Betreten der Gewichtfläche an der HSM 5 Sekunden
Auslassen einer Pylone beim Slalom 5 Sekunden / Pylone
Umstoßen einer Pylone beim Slalom 2 Sekunden / Pylone
Ziel wird nicht mit Wasserstrahl umgeschossen 2 Sekunden
Schlauch nicht durch den Türrahmen gezogen 2 Sekunden
Strahlrohr wurde nicht korrekt geschlossen 5 Sekunden
Strahlrohr nicht auf der Schonmatte abgelegt 5 Sekunden
Puppen an der Kleidung gezogen, an den Armen o.ä. 5 Sekunden
Sich mit der Puppe oder nur die Puppe ins Ziel werfen Disqualifikation
Behindern eines anderen Teilnehmers 5 Sekunden
Unfaires/unsportliches Verhalten (Werfen von Gegenständen, Täuschungsmanöver, Foul etc.) 10 Sekunden/Disqualifikation
Schutzkleidung nicht korrekt angelegt (z.B. Hose in den Stiefeln o.ä.) 2 Sekunden

Stand: 07.04.2019